Krisengespräch mit Stefan Kunath, Isabelle Vandre und Sebastian Walter in Frankfurt (Oder)

Seit mehreren Wochen befinden wir uns in einem Lockdown-Light und es ist kein Ende in Sicht.
Die Corona-Pandemie wird begleitet von einer schweren sozialen und wirtschaftlichen Krise. Die Bevölkerungsteile, die die Krise schultern und den Laden am laufen halten sind auch diejenigen, die am stärksten unter der Krise leiden. Gesellschaftliche Solidarität gibt es nicht: keine Lohnerhöhungen oder besseren Arbeitsbedingungen für systemrelevante Berufe, Reiche können währenddessen aus der Krise Profit schlagen und beteiligen sich nicht an den gesellschaftlichen Kosten. Viele Menschen sind in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit gerutscht. Sie fühlen sich hilflos, allein gelassen, verraten.

Wir finden: Jetzt ist der Zeitpunkt zum radikalen Denken und Handeln! Die Krise muss endlich konsequent angegangen werden – wir brauchen eine soziale Absicherung der betroffenen Menschen und wirksame Unterstützung für systemrelevante Berufsgruppen!

Stefan Kunath (Bundestagskandidat DIE LINKE) hat deswegen zum Corona-Krisengespräch geladen:
mit Sebastian Walter (MdL, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Landtag)
und Isabelle Vandre (MdL DIE LINKE, u.a. Sprecherin für Hochschul-, Kultur-, Jugend-, Wohnungs- und Mietenpolitik)

In der Aufzeichnung des Livestreams vom 20.11.2020 reden wir darüber, wie wir solidarisch aus der Krise kommen können und eine sichere, sozial gerechte Zukunft für alle in Brandenburg umsetzen könnten!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Stefan Kunath auf anderen Plattformen:

Weiter lesen: