Corona

Frau Koschwitz, Stefan Kunath und Bettina Fortunato in der Gemeinschaftsunterkunft Seefichten

FFP2-Masken gespendet

Am 22.04. war ich mit Bettina Fortunato, Landtagsabgeordnete der LINKEN, bei sozialen Einrichtungen in Frankfurt (Oder) zu Gast, um uns über die Situation zu informieren und dort kostenlose FFP2-Masken zu übergeben. Bettina Fortunato: „Nicht wenige Menschen mit geringem Einkommen, können die durch den Kauf von lebensrettenden FFP2-Masken entstehenden finanziellen Mehrbelastungen schlicht nicht aufbringen. Mit meiner FFP2-Maskenspende, wollen wir einen kleinen Beitrag leisten, diese Menschen zu entlasten. Mit dieser Aktion wollen wir zudem der Forderung aller Mitglieder der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg an die Landesregierung Nachdruck verleihen, FFP2-Masken kostenlos

Weiterlesen »
Bild eines resignierten Kindes vor einem Schulcomputer mit der Frage: Jedem Kind einen Schulcomputer?!

Einen Schulcomputer für jedes Kind?

Obwohl die Corona-Pandemie bereits seit einem Jahr die Bildung an Schulen beeinträchtigt und digitale Unterrichtsformen notwendig wurden, mangelt es immer noch an der Ausstattung von Schulen und Elternhaushalten. Kinder sind immer noch schlechter gestellt, wenn ihre Eltern kein Geld für digitale Endgeräte zur Verfügung haben. Bundes- und Landesregierung haben mit einiger Verspätung Förderprogramme aufgelegt, mit denen die Stadt für die öffentlichen Schulen in Frankfurt digitale Endgeräte anschaffen kann. Diese Endgeräte können dann an Kinder und Familien mit Bedarfen ausgeliehen werden. Um in Erfahrung zu bringen, wie viele Geräte die Stadt

Weiterlesen »
Stefan Kunath während einer Rede auf einer Kundgebung vor dem Mikrofon

Abrüsten statt Aufrüsten: für eine internationale Pandemiebekämpfung!

++ Weil der Inzidenzwert in Frankfurt über 200 liegt, wurde die Kundgebung des Friedensnetzes zu Ostern kurzfristig abgesagt. Wir dokumentieren deshalb meine nicht gehaltene Rede. ++ Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, Mich empört, dass der Verteidigungsetat der zweitgrößte Posten im Bundeshaushalt ist. 45 Milliarden Euro standen im ersten Pandemiejahr 2020 zur Verfügung. Noch mehr empört mich, dass der Gesundheitsetat nur der fünftgrößte Posten im Bundeshaushalt ist. 15 Milliarden Euro standen dem Gesundheitsressort zur Verfügung. Das heißt, im Jahr eins der Pandemie kamen auf einen Euro für unsere Gesundheit drei Euro für

Weiterlesen »
Stefan Kunath bei der Streikkundgebung am Klinikum in Bad Saarow im Gespräch mit den streikenden Beschäftigten

Solidarität mit den Beschäftigten bei Helios in Bad Saarow

Heute Mittag war Stefan Kunath beim Streik der Beschäftigten des Helios-Klinikums in Bad Saarow. Krankenhäuser des Helios-Konzern wurde heute bundesweit bestreikt, da die Konzernleitung in den Tarifverhandlungen eine schwache Gehaltserhöhung mit Reallohnverlust und die Aufkündigung der Pflegezulage mitgeteilt hat. Währenddessen erhöht der Mutterkonzern von Helios seine Dividenden für Aktionäre. “Die Beschäftigten vor Ort sind wütend und enttäuscht. Die Pflegekräfte sind es, die mit ihrer Arbeitskraft täglich unser Gesundheitssystem am Laufen halten – unter großen persönlichen Opfern und einem hohen Risiko in der Pandemie. Mitunter sorgen die Arbeitsbedingungen dafür, dass Pflegekräfte

Weiterlesen »

Maskenspende an soziale Einrichtungen

Sebastian Walter, Landtagsabgeordneter der LINKEN in Oder-Spree undFraktionsvorsitzender der LINKEN im Brandenburger Landtag, war gemeinsam mit Stefan Kunath, Direktkandidat der LINKEN zur Bundestagswahl in Oder-Spree und Frankfurt (Oder) zu Besuch bei sozialen Einrichtungen in Oder-Spree und überbrachten diesen einen FFP2-Maskenspende. Dazu erklären sie: “Während CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete mit den dringend benötigten FFP2-Masken spekulieren und sich dreist daran bereichern, spenden wir Abgeordnete der LINKEN medizinische Masken für die Menschen in unserer Gesellschaft, die diese am nötigsten haben und sie sich vielfach nicht leisten können. Wir wollen mithelfen, diejenigen zu schützen, die unsere Gesellschaft

Weiterlesen »

Kostenloses Schulessen während des Lockdowns in Frankfurt

Schulen und Horte waren lange Zeit während des Lockdowns zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie geschlossen – und damit auch die Schulkantinen. Kinder, deren Eltern von Hartz IV leben müssen, bekommen seitdem kein kostenloses Schulessen in Frankfurt (Oder). Im Normalfall wird die Bezahlung des Mittagessens, beziehungsweise die Erstattung, über das Bildungs- und Teilhabepaket gesichert. Ich habe bei der Stadtverwaltung dazu nachgefragt und nachgehakt. Wenn die Schulen und Schulkantinen geschlossen sind und die Familien für ihre Kinder Essen kaufen müssen, ist das eine enorme Mehrbelastung für Familien, die Hartz-IV beziehen. Die Bundesregierung hat

Weiterlesen »
Stefan Kunath auf einem Laptop tippend

Rückblick Stadtverordnetenversammlung 02/2021

Die Mittagsversorgung im Lockdown von Schulkindern mit Hartz-IV-Bezug, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, die Erarbeitung einer Baulandstrategie sowie die Solidarität mit den Beschäftigten am Klinikum waren die Themen der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder) am 12. Februar. Ein Rückblick. Kostenloses Mittagessen für Schulkinder Vielen ist unbekannt, dass Schulkinder aus Familien, die Hartz IV beziehen, trotz geschlossener Schulkantinen gesetzlichen Anspruch auf ein kostenloses Mittagessen haben. Die Kosten hierfür übernimmt der Bund. Bisher bieten zwei Einrichtungen in Frankfurt (Oder) kostenloses Mittagessen zum Abholen an. Allerdings gibt es keine systematische Erfassung und Versorgung der Kinder, die anspruchsberechtigt

Weiterlesen »

Gemeinwohl vor Big Pharma – dann klappt es mit der Impfkampagne

Dass es zu Beginn der Impfkampagne zu Lieferengpässen kommt, war abzusehen. Nicht abzusehen war, dass Deutschland bereits die tief gestapelten Ziele der ersten Stufe der Impfkampagne verfehlt. Unsere Forderung ist deshalb topaktuell: Gemeinwohl vor Big Pharma! Wir müssen an die Marktrechte ran, um unsere Grundrechte wiederzuerlangen. Patentrechte aufheben Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz kann das Gesundheitsministerium anordnen, dass patentgeschützte Erfindungen im Interesse der Allgemeinheit dienen sollen. Wir können die Produktion von Impfstoffen beschleunigen, indem wir die Patenrechte von Big Pharma zeitlich befristet aussetzen. Das würde uns einen enormen Vorteil bei der

Weiterlesen »
Stefan Kunath hält die Ordner mit allen Unterschriften vor dem Klinikum Frankfurt (Oder) in der Hand

Klinikum Frankfurt (Oder): 7.691 Unterschriften übergeben

7.691 Menschen fordern mit der Unterschrift meiner Petition mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen und eine Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder)! Danke für die vielen Unterschriften! Der vollständige Petitionstext befindet sich weiter unten im Text. In Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksgeschäftsführers der Gewerkschaft ver.di, Frank Ploß, und des Vorsitzenden des Betriebsrates am Frankfurter Klinikum, Stefan Härtel, habe ich die Unterschriften der Klinikleitung übergeben. Für mich ist es unverständlich, dass niemand von der Geschäftsführung die Petition persönlich entgegen nehmen wollte. Stattdessen hat die Geschäftsführung uns und der Presse ein Drehverbot auf dem Klinikgelände ausgesprochen.

Weiterlesen »
Stefan Kunath: Bundestagskandidat im Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Oder-Spree) für DIE LINKE

Impfzentrum und Shuttleservice im westlichen Oder-Spree

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem LINKEN Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. “Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt (Oder) oder Schönefeld vom westlichen Oder-Spree nur umständlich zu erreichen. Gerade für die über 80-jährigen als erste Zielgruppe der Impfkampagne ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft beschwerlich, das Auto fällt für viele Seniorinnen und Senioren als Alternative ebenfalls aus”, so die

Weiterlesen »
Frau Koschwitz, Stefan Kunath und Bettina Fortunato in der Gemeinschaftsunterkunft Seefichten

FFP2-Masken gespendet

Am 22.04. war ich mit Bettina Fortunato, Landtagsabgeordnete der LINKEN, bei sozialen Einrichtungen in Frankfurt (Oder) zu Gast, um uns über die Situation zu informieren und dort kostenlose FFP2-Masken zu übergeben. Bettina Fortunato: „Nicht wenige Menschen mit geringem Einkommen, können die durch den Kauf von lebensrettenden FFP2-Masken entstehenden finanziellen Mehrbelastungen

Weiterlesen...
Bild eines resignierten Kindes vor einem Schulcomputer mit der Frage: Jedem Kind einen Schulcomputer?!

Einen Schulcomputer für jedes Kind?

Obwohl die Corona-Pandemie bereits seit einem Jahr die Bildung an Schulen beeinträchtigt und digitale Unterrichtsformen notwendig wurden, mangelt es immer noch an der Ausstattung von Schulen und Elternhaushalten. Kinder sind immer noch schlechter gestellt, wenn ihre Eltern kein Geld für digitale Endgeräte zur Verfügung haben. Bundes- und Landesregierung haben mit

Weiterlesen...
Stefan Kunath während einer Rede auf einer Kundgebung vor dem Mikrofon

Abrüsten statt Aufrüsten: für eine internationale Pandemiebekämpfung!

++ Weil der Inzidenzwert in Frankfurt über 200 liegt, wurde die Kundgebung des Friedensnetzes zu Ostern kurzfristig abgesagt. Wir dokumentieren deshalb meine nicht gehaltene Rede. ++ Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, Mich empört, dass der Verteidigungsetat der zweitgrößte Posten im Bundeshaushalt ist. 45 Milliarden Euro standen im ersten Pandemiejahr 2020 zur

Weiterlesen...
Stefan Kunath bei der Streikkundgebung am Klinikum in Bad Saarow im Gespräch mit den streikenden Beschäftigten

Solidarität mit den Beschäftigten bei Helios in Bad Saarow

Heute Mittag war Stefan Kunath beim Streik der Beschäftigten des Helios-Klinikums in Bad Saarow. Krankenhäuser des Helios-Konzern wurde heute bundesweit bestreikt, da die Konzernleitung in den Tarifverhandlungen eine schwache Gehaltserhöhung mit Reallohnverlust und die Aufkündigung der Pflegezulage mitgeteilt hat. Währenddessen erhöht der Mutterkonzern von Helios seine Dividenden für Aktionäre. “Die

Weiterlesen...

Maskenspende an soziale Einrichtungen

Sebastian Walter, Landtagsabgeordneter der LINKEN in Oder-Spree undFraktionsvorsitzender der LINKEN im Brandenburger Landtag, war gemeinsam mit Stefan Kunath, Direktkandidat der LINKEN zur Bundestagswahl in Oder-Spree und Frankfurt (Oder) zu Besuch bei sozialen Einrichtungen in Oder-Spree und überbrachten diesen einen FFP2-Maskenspende. Dazu erklären sie: “Während CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete mit den dringend benötigten FFP2-Masken

Weiterlesen...

Kostenloses Schulessen während des Lockdowns in Frankfurt

Schulen und Horte waren lange Zeit während des Lockdowns zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie geschlossen – und damit auch die Schulkantinen. Kinder, deren Eltern von Hartz IV leben müssen, bekommen seitdem kein kostenloses Schulessen in Frankfurt (Oder). Im Normalfall wird die Bezahlung des Mittagessens, beziehungsweise die Erstattung, über das Bildungs- und

Weiterlesen...
Stefan Kunath auf einem Laptop tippend

Rückblick Stadtverordnetenversammlung 02/2021

Die Mittagsversorgung im Lockdown von Schulkindern mit Hartz-IV-Bezug, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, die Erarbeitung einer Baulandstrategie sowie die Solidarität mit den Beschäftigten am Klinikum waren die Themen der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder) am 12. Februar. Ein Rückblick. Kostenloses Mittagessen für Schulkinder Vielen ist unbekannt, dass Schulkinder aus Familien, die Hartz IV beziehen,

Weiterlesen...

Gemeinwohl vor Big Pharma – dann klappt es mit der Impfkampagne

Dass es zu Beginn der Impfkampagne zu Lieferengpässen kommt, war abzusehen. Nicht abzusehen war, dass Deutschland bereits die tief gestapelten Ziele der ersten Stufe der Impfkampagne verfehlt. Unsere Forderung ist deshalb topaktuell: Gemeinwohl vor Big Pharma! Wir müssen an die Marktrechte ran, um unsere Grundrechte wiederzuerlangen. Patentrechte aufheben Mit dem

Weiterlesen...
Stefan Kunath hält die Ordner mit allen Unterschriften vor dem Klinikum Frankfurt (Oder) in der Hand

Klinikum Frankfurt (Oder): 7.691 Unterschriften übergeben

7.691 Menschen fordern mit der Unterschrift meiner Petition mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen und eine Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder)! Danke für die vielen Unterschriften! Der vollständige Petitionstext befindet sich weiter unten im Text. In Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksgeschäftsführers der Gewerkschaft ver.di, Frank Ploß, und des Vorsitzenden des Betriebsrates am Frankfurter

Weiterlesen...
Stefan Kunath: Bundestagskandidat im Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Oder-Spree) für DIE LINKE

Impfzentrum und Shuttleservice im westlichen Oder-Spree

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem LINKEN Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. “Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt (Oder) oder

Weiterlesen...