Solidarität mit den Beschäftigten bei Helios in Bad Saarow

Stefan Kunath bei der Streikkundgebung am Klinikum in Bad Saarow im Gespräch mit den streikenden Beschäftigten

Heute Mittag war Stefan Kunath beim Streik der Beschäftigten des Helios-Klinikums in Bad Saarow. Krankenhäuser des Helios-Konzern wurde heute bundesweit bestreikt, da die Konzernleitung in den Tarifverhandlungen eine schwache Gehaltserhöhung mit Reallohnverlust und die Aufkündigung der Pflegezulage mitgeteilt hat. Währenddessen erhöht der Mutterkonzern von Helios seine Dividenden für Aktionäre.

“Die Beschäftigten vor Ort sind wütend und enttäuscht. Die Pflegekräfte sind es, die mit ihrer Arbeitskraft täglich unser Gesundheitssystem am Laufen halten – unter großen persönlichen Opfern und einem hohen Risiko in der Pandemie. Mitunter sorgen die Arbeitsbedingungen dafür, dass Pflegekräfte auch wegen Dauerstress selbst erkranken.

Die Arbeit der Pflegekräfte ist systemrelevant und warme Worte als Dank sind dafür nicht genug. Von Applaus allein kann niemand eine Familie ernähren. Es braucht konkrete Verbesserungen bei den Lohn- und Arbeitsbedingungen – auch bei Helios in Bad Saarow! Die Konzernführung muss ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung nachkommen. Sonst wird künftig kaum jemand mehr im Pflegebereich arbeiten wollen.

Die Dividenden der einen sind die Lohnkürzungen der anderen. In Krankenhäusern muss das Wohl und die Gesundheit aller Menschen im Vordergrund stehen und nicht die Betriebswirtschaft. Dazu gehören auch zufriedene, gesunde und gut bezahlte Beschäftigte! Umso ermutigender ist, dass immer mehr Menschen dafür streiten, unser Gesundheitssystem neu auszurichten. Wir brauchen einen Systemwechsel im Krankenhaus: Gemeinwohl vor Profite!”

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Stefan Kunath auf anderen Plattformen:

Weiter lesen: