Klimaschutz

Banner mit den Forderungen der Gerechtigkeits-Tour

Aufbruch für ein gerechtes Land

Soziale Sicherheit, Umverteilung, Klimagerechtigkeit: darum geht es bei der Bundestagswahl! Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag war am 14.06.2021 im Bad Saarow mit ihrer Tour “Aufbruch für ein gerechtes Land” und hat anlässlich der Rede von Olaf Scholz beim Ostdeutschen Wirtschaftsforum über ihre Arbeit informiert. Beschäftigte in Ostdeutschland arbeiten länger und verdienen 700 Euro weniger als die Beschäftigten in Westdeutschland. Die Einheit ist immer noch nicht vollendet. Deshalb fordern wir eine Lohnoffensive Ost und mehr Tarifbindung! Den Umbau zur klimagerechten Gesellschaft, etwa mit grüner Stahlproduktion, sollen nicht die kleinen Leute

Weiterlesen »
Stefan Kunath, LINKER Bundestagskandidat für Oder-Spree und Frankfurt, hält mit anderen Genoss:innen das Banner "Keine E-Autos ohne Tarifvertrag" hoch.

Tesla: Keine E-Autos ohne Tarifvertrag!

Tesla will in Grünheide E-Autos in der Gigafactory bauen, kümmert sich aber weder um Umweltschutz, den zu hohen Wasserverbrauch seiner Fabrik, die Verkehrsanbindung, oder um gute Arbeitsbedingungen. Elon Musk ist ein knallharter Neoliberaler der von Tarifverträgen nichts hält, betriebliche Mitbestimmung für gewinnvermindernd hält und sich in Gewerkschaften organisierende Arbeiter:innen mit Repressionen überzieht. Sein Verständnis von Umweltschutz und der nicht gesicherten Grundwasserversorgung reicht scheinbar nicht über “es muss genug Wasser geben weil hier Bäume wachsen” hinaus geht. Video zur Aktion Wir waren deswegen vor Ort in Grünheide an der Baustelle der

Weiterlesen »
Stefan Kunath während eines Presseinterviews

Eisenhüttenstadt mit klimagerechtem Stahl stärken!

Solidarität mit den Stahlarbeiter:innen – Eisenhüttenstadt mit klimagerechtem Stahl stärken! Anlässlich der Tarifrunde in der ostdeutschen Stahlindustrie und der Ankündigung von ArcelorMittal, den Hochofen 2026 in Eisenhüttenstadt herunterzufahren und anstelle dessen eine kleinere Pilotanlage zur CO2-armen Herstellung von Stahl zu installieren, erklären Stefan Kunath, LINKER Direktkandidat für den Bundestag im Wahlkreis 63 und Martin Günther, stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE. Brandenburg, gemeinsam: „Die Kolleg:innen und ihre Gewerkschaft fordern zu Recht mehr Gehalt, höhere Ausbildungsvergütungen und Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung. Die Pandemie darf von ArcelorMittal nicht als Vorwand genutzt werden, um bei den

Weiterlesen »
Banner mit den Forderungen der Gerechtigkeits-Tour

Aufbruch für ein gerechtes Land

Soziale Sicherheit, Umverteilung, Klimagerechtigkeit: darum geht es bei der Bundestagswahl! Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag war am 14.06.2021 im Bad Saarow mit ihrer Tour “Aufbruch für ein gerechtes Land” und hat anlässlich der Rede von Olaf Scholz beim Ostdeutschen Wirtschaftsforum über ihre Arbeit informiert. Beschäftigte in Ostdeutschland arbeiten länger

Weiterlesen...
Stefan Kunath, LINKER Bundestagskandidat für Oder-Spree und Frankfurt, hält mit anderen Genoss:innen das Banner "Keine E-Autos ohne Tarifvertrag" hoch.

Tesla: Keine E-Autos ohne Tarifvertrag!

Tesla will in Grünheide E-Autos in der Gigafactory bauen, kümmert sich aber weder um Umweltschutz, den zu hohen Wasserverbrauch seiner Fabrik, die Verkehrsanbindung, oder um gute Arbeitsbedingungen. Elon Musk ist ein knallharter Neoliberaler der von Tarifverträgen nichts hält, betriebliche Mitbestimmung für gewinnvermindernd hält und sich in Gewerkschaften organisierende Arbeiter:innen mit

Weiterlesen...
Stefan Kunath während eines Presseinterviews

Eisenhüttenstadt mit klimagerechtem Stahl stärken!

Solidarität mit den Stahlarbeiter:innen – Eisenhüttenstadt mit klimagerechtem Stahl stärken! Anlässlich der Tarifrunde in der ostdeutschen Stahlindustrie und der Ankündigung von ArcelorMittal, den Hochofen 2026 in Eisenhüttenstadt herunterzufahren und anstelle dessen eine kleinere Pilotanlage zur CO2-armen Herstellung von Stahl zu installieren, erklären Stefan Kunath, LINKER Direktkandidat für den Bundestag im

Weiterlesen...