Aktuelles

Protest gegen AfD-Landesparteitag

DIE LINKE. Frankfurt (Oder) hat zum Protest von Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder) gegen den AfD-Landesparteitag aufgerufen. Die Pressemitteilung vom 18.03.2021: Dazu erklärt Stefan Kunath, Kreisvorsitzender und Direktkandidat zur Bundestagswahl:„Die Stimmungsmache der AfD gegen Minderheiten und Andersdenkende ist eine Gefahr für unser demokratisches, freies, vielfältiges und solidarisches Frankfurt. Wir brauchen ein gesellschaftliches Klima, das verbindet und nicht trennt. Protest und Widerspruch gegen die AfD sind wichtig, denn sie führen dazu, dass die AfD ihren Nimbus als bürgerliche Partei verliert.“ Tom Berthold, stellvertretender Kreisvorsitzender

Doppelstadt für die Zukunft sichern

„Die katastrophalen Fehler bei der Pandemiebekämpfung in Berlin und Warschau haben die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Frankfurt (Oder) und Słubice zurückgeworfen – mit spürbaren Schäden für Tourismus, Handel, binationale Familien und den Wissenschaftsstandort. Deshalb brauchen wir neuen Schwung für die Doppelstadt auf einer rechtssicheren, krisenfesten Basis. Frankfurt und Słubice könnten mit der Gründung eines Europäischen Verbunds für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) eine Kooperationsstruktur mit eigener Rechtspersönlichkeit einrichten. Mögliche Felder liegen im Gesundheitsbereich sowie im Betrieb der grenzüberschreitenden Buslinie“, erklärt Stefan Kunath, Kreisvorsitzender der LINKEN Frankfurt (Oder) anlässlich

Maskenspende an soziale Einrichtungen

Sebastian Walter, Landtagsabgeordneter der LINKEN in Oder-Spree undFraktionsvorsitzender der LINKEN im Brandenburger Landtag, war gemeinsam mit Stefan Kunath, Direktkandidat der LINKEN zur Bundestagswahl in Oder-Spree und Frankfurt (Oder) zu Besuch bei sozialen Einrichtungen in Oder-Spree und überbrachten diesen einen FFP2-Maskenspende. Dazu erklären sie: “Während CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete mit den dringend benötigten FFP2-Masken spekulieren und sich dreist daran bereichern, spenden wir Abgeordnete der LINKEN medizinische Masken für die Menschen in unserer Gesellschaft, die diese am nötigsten haben und sie sich vielfach nicht leisten können. Wir wollen mithelfen, diejenigen

Kostenloses Schulessen während des Lockdowns in Frankfurt

Schulen und Horte waren lange Zeit während des Lockdowns zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie geschlossen – und damit auch die Schulkantinen. Kinder, deren Eltern von Hartz IV leben müssen, bekommen seitdem kein kostenloses Schulessen in Frankfurt (Oder). Im Normalfall wird die Bezahlung des Mittagessens, beziehungsweise die Erstattung, über das Bildungs- und Teilhabepaket gesichert. Ich habe bei der Stadtverwaltung dazu nachgefragt und nachgehakt. Wenn die Schulen und Schulkantinen geschlossen sind und die Familien für ihre Kinder Essen kaufen müssen, ist das eine enorme Mehrbelastung für Familien, die

Stefan Kunath auf einem Laptop tippend

Rückblick Stadtverordnetenversammlung 02/2021

Die Mittagsversorgung im Lockdown von Schulkindern mit Hartz-IV-Bezug, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, die Erarbeitung einer Baulandstrategie sowie die Solidarität mit den Beschäftigten am Klinikum waren die Themen der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder) am 12. Februar. Ein Rückblick. Kostenloses Mittagessen für Schulkinder Vielen ist unbekannt, dass Schulkinder aus Familien, die Hartz IV beziehen, trotz geschlossener Schulkantinen gesetzlichen Anspruch auf ein kostenloses Mittagessen haben. Die Kosten hierfür übernimmt der Bund. Bisher bieten zwei Einrichtungen in Frankfurt (Oder) kostenloses Mittagessen zum Abholen an. Allerdings gibt es keine systematische Erfassung und

Gemeinwohl vor Big Pharma – dann klappt es mit der Impfkampagne

Dass es zu Beginn der Impfkampagne zu Lieferengpässen kommt, war abzusehen. Nicht abzusehen war, dass Deutschland bereits die tief gestapelten Ziele der ersten Stufe der Impfkampagne verfehlt. Unsere Forderung ist deshalb topaktuell: Gemeinwohl vor Big Pharma! Wir müssen an die Marktrechte ran, um unsere Grundrechte wiederzuerlangen. Patentrechte aufheben Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz kann das Gesundheitsministerium anordnen, dass patentgeschützte Erfindungen im Interesse der Allgemeinheit dienen sollen. Wir können die Produktion von Impfstoffen beschleunigen, indem wir die Patenrechte von Big Pharma zeitlich befristet aussetzen. Das würde uns

Stefan Kunath hält die Ordner mit allen Unterschriften vor dem Klinikum Frankfurt (Oder) in der Hand

Klinikum Frankfurt (Oder): 7.691 Unterschriften übergeben

7.691 Menschen fordern mit der Unterschrift meiner Petition mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen und eine Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder)! Danke für die vielen Unterschriften! Der vollständige Petitionstext befindet sich weiter unten im Text. In Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksgeschäftsführers der Gewerkschaft ver.di, Frank Ploß, und des Vorsitzenden des Betriebsrates am Frankfurter Klinikum, Stefan Härtel, habe ich die Unterschriften der Klinikleitung übergeben. Für mich ist es unverständlich, dass niemand von der Geschäftsführung die Petition persönlich entgegen nehmen wollte. Stattdessen hat die Geschäftsführung uns und der Presse ein

Frankfurter Land in gemeinwohlorientierte Hand!

Boden ist eine begrenzte Naturressource, die sich nicht vermehren lässt. Auf unserem Grund und Boden spielen sich das Leben, Wohnen und Arbeiten ab. Doch die Preise auf Grund und Boden steigen. Deshalb ist es wichtig, sich jetzt einen Plan zu machen, wie wir dieses Jahrzehnt gestalten wollen. Angesichts der Eröffnung des BER, der Ansiedlung von Tesla, weiteren Zulieferbetrieben und mehr Zuzug als Wegzug steht Frankfurt in diesem Jahrzehnt vor wichtigen Richtungsentscheidungen. Der Kreisvorstand DIE LINKE. Frankfurt (Oder) beschloss deswegen am 06.01.2021 auf Antrag von mir,

Stefan Kunath: Bundestagskandidat im Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Oder-Spree) für DIE LINKE

Impfzentrum und Shuttleservice im westlichen Oder-Spree

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem LINKEN Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. “Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt (Oder) oder Schönefeld vom westlichen Oder-Spree nur umständlich zu erreichen. Gerade für die über 80-jährigen als erste Zielgruppe der Impfkampagne ist die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft beschwerlich, das Auto fällt für viele Seniorinnen und Senioren als

klinikum frankfurt oder corona sonderzahlung

Petition gestartet: Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder) jetzt!

Die Held:innen der Corona-Pandemie, die Beschäftigten im Klinikum Frankfurt (Oder), sollen keine Corona-Sonderzahlung erhalten, wie ver.di berichtete. Ich habe das bereits in einer Pressemitteilung verurteilt. Ich finde: die Beschäftigten am Klinikum Frankfurt (Oder) haben mehr verdient als Applaus und warme Worte! Was ihnen zusteht ist eine steuerfreie Sonderzahlung, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt. Deswegen habe ich jetzt eine Petition dazu gestartet. Die vielen Beschäftigten im Klinikum Frankfurt (Oder) kämpfen täglich um die Gesundheit der Patient:innen. Besonders anstrengend ist ihr täglicher Kampf um die Gesundheit und

Protest gegen AfD-Landesparteitag

DIE LINKE. Frankfurt (Oder) hat zum Protest von Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder) gegen den AfD-Landesparteitag aufgerufen. Die Pressemitteilung vom 18.03.2021: Dazu erklärt Stefan Kunath, Kreisvorsitzender und Direktkandidat zur Bundestagswahl:„Die Stimmungsmache der AfD gegen Minderheiten und Andersdenkende ist eine Gefahr für unser demokratisches, freies, vielfältiges und solidarisches Frankfurt.

Weiterlesen...

Doppelstadt für die Zukunft sichern

„Die katastrophalen Fehler bei der Pandemiebekämpfung in Berlin und Warschau haben die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Frankfurt (Oder) und Słubice zurückgeworfen – mit spürbaren Schäden für Tourismus, Handel, binationale Familien und den Wissenschaftsstandort. Deshalb brauchen wir neuen Schwung für die Doppelstadt auf einer rechtssicheren, krisenfesten Basis. Frankfurt und Słubice könnten mit

Weiterlesen...

Maskenspende an soziale Einrichtungen

Sebastian Walter, Landtagsabgeordneter der LINKEN in Oder-Spree undFraktionsvorsitzender der LINKEN im Brandenburger Landtag, war gemeinsam mit Stefan Kunath, Direktkandidat der LINKEN zur Bundestagswahl in Oder-Spree und Frankfurt (Oder) zu Besuch bei sozialen Einrichtungen in Oder-Spree und überbrachten diesen einen FFP2-Maskenspende. Dazu erklären sie: “Während CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete mit den dringend benötigten FFP2-Masken

Weiterlesen...

Kostenloses Schulessen während des Lockdowns in Frankfurt

Schulen und Horte waren lange Zeit während des Lockdowns zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie geschlossen – und damit auch die Schulkantinen. Kinder, deren Eltern von Hartz IV leben müssen, bekommen seitdem kein kostenloses Schulessen in Frankfurt (Oder). Im Normalfall wird die Bezahlung des Mittagessens, beziehungsweise die Erstattung, über das Bildungs- und

Weiterlesen...
Stefan Kunath auf einem Laptop tippend

Rückblick Stadtverordnetenversammlung 02/2021

Die Mittagsversorgung im Lockdown von Schulkindern mit Hartz-IV-Bezug, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, die Erarbeitung einer Baulandstrategie sowie die Solidarität mit den Beschäftigten am Klinikum waren die Themen der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder) am 12. Februar. Ein Rückblick. Kostenloses Mittagessen für Schulkinder Vielen ist unbekannt, dass Schulkinder aus Familien, die Hartz IV beziehen,

Weiterlesen...

Gemeinwohl vor Big Pharma – dann klappt es mit der Impfkampagne

Dass es zu Beginn der Impfkampagne zu Lieferengpässen kommt, war abzusehen. Nicht abzusehen war, dass Deutschland bereits die tief gestapelten Ziele der ersten Stufe der Impfkampagne verfehlt. Unsere Forderung ist deshalb topaktuell: Gemeinwohl vor Big Pharma! Wir müssen an die Marktrechte ran, um unsere Grundrechte wiederzuerlangen. Patentrechte aufheben Mit dem

Weiterlesen...
Stefan Kunath hält die Ordner mit allen Unterschriften vor dem Klinikum Frankfurt (Oder) in der Hand

Klinikum Frankfurt (Oder): 7.691 Unterschriften übergeben

7.691 Menschen fordern mit der Unterschrift meiner Petition mehr Gehalt, bessere Arbeitsbedingungen und eine Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder)! Danke für die vielen Unterschriften! Der vollständige Petitionstext befindet sich weiter unten im Text. In Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksgeschäftsführers der Gewerkschaft ver.di, Frank Ploß, und des Vorsitzenden des Betriebsrates am Frankfurter

Weiterlesen...

Frankfurter Land in gemeinwohlorientierte Hand!

Boden ist eine begrenzte Naturressource, die sich nicht vermehren lässt. Auf unserem Grund und Boden spielen sich das Leben, Wohnen und Arbeiten ab. Doch die Preise auf Grund und Boden steigen. Deshalb ist es wichtig, sich jetzt einen Plan zu machen, wie wir dieses Jahrzehnt gestalten wollen. Angesichts der Eröffnung

Weiterlesen...
Stefan Kunath: Bundestagskandidat im Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Oder-Spree) für DIE LINKE

Impfzentrum und Shuttleservice im westlichen Oder-Spree

Die Ortsverbände der LINKEN in Erkner, Schöneiche und Woltersdorf fordern zusammen mit dem LINKEN Direktkandidaten für den Bundestag, Stefan Kunath, ein Impfzentrum für das westliche Oder-Spree, vorzugsweise in Erkner. “Der Landkreis Oder-Spree wurde bei den Planungen für den Aufbau von Impfzentren bisher nicht berücksichtigt. Die Impfzentren in Frankfurt (Oder) oder

Weiterlesen...
klinikum frankfurt oder corona sonderzahlung

Petition gestartet: Corona-Sonderzahlung am Klinikum Frankfurt (Oder) jetzt!

Die Held:innen der Corona-Pandemie, die Beschäftigten im Klinikum Frankfurt (Oder), sollen keine Corona-Sonderzahlung erhalten, wie ver.di berichtete. Ich habe das bereits in einer Pressemitteilung verurteilt. Ich finde: die Beschäftigten am Klinikum Frankfurt (Oder) haben mehr verdient als Applaus und warme Worte! Was ihnen zusteht ist eine steuerfreie Sonderzahlung, bessere Arbeitsbedingungen

Weiterlesen...